Termine

Die Gedenkhalle richtet regelmäßig Vortragsreihen zu verschiedenen Themen aus, schwerpunktmäßig zu den Themen Nationalsozialismus und Rechtsextremismus.

Weiterhin finden jährlich in und mit der Gedenkhalle Gedenkfeiern zum 27. Januar (Gedenktag für alle Opfer des Nationalsozialismus), am 1. September (Anti-Kriegstag), am 9. November (Novemberpogrom 1938) und zum Volkstrauertag statt. Nähere Informationen dazu finden Sie im Archiv.
Gern laden wir Schulen, Künstler, Musiker und andere Geschichtsinteressierte zur aktiven Teilnahme an den Gedenkveranstaltungen ein. Kontaktieren Sie uns bei Interesse oder Fragen!

29. Januar 2018 - 12:00 Uhr

Aula des Bertha-von-Suttner-Gymnasium


Gedenkfeier für die Opfer des Nationalsozialismus

Die Stadt Oberhausen gedenkt am 27. Januar aller Opfer des Nationalsozialismus und gemahnt, auch in der Gegenwart wachsam zu sein gegenüber Antisemitismus und Antiziganismus, gegenüber jeglicher anderen Form von Ausgrenzung und gegenüber jeder Behauptung der vermeintlichen Ungleichwertigkeit von Menschen.
Zur Gedenkfeier am Montag, 29. Januar 2018, um 12 Uhr lädt die Stadt Oberhausen in das Bertha-von-Suttner-Gymnasium ein. Die Feier wird gestaltet durch Beiträge von Schülerinnen und Schülern aus Oberhausener Schulen.
Ansprachen:

5. Februar 2018 - 09:00 Uhr

Ablaufplan und Verlegeorte siehe unten


13. Stolpersteinverlegung in Oberhausen

Auch 2018 werden im ganzen Stadtgebiet Stolpersteine im Gedenken an die Oberhausener Opfer des Nationalsozialismus verlegt. Wie in den vergangenen Jahren wird der Künstler Gunter Demnig anreisen, um die Steine persönlich zu verlegen. Patenschaften übernehmen in diesem Jahr Schülerinnen und Schüler des Bertha-von-Suttner-Gymnasiums und der Hauptschule Alstaden, Angehörige der Opfer und die Linke Liste Oberhausen.

Den Ablaufplan und die Verlegeorte finden Sie hier: